News

Risiken im Portfolio sinnvoll managen

Eine langfristige Anlage ist umso erfolgreicher je stärker das Portfolio diversifiziert ist. Doch Diversifikation ist nicht gleich Diversifikation. Gerade in Abschwungphasen zeigt sich, wie gut ein Portfolio allokiert ist. Denn häufig bewegen sich viele Märkte und Anlageklassen in die gleiche Richtung. Dabei gibt es sinnvolle Instrumente, um die Diversifikationseffekte zu verbessern.

Sparer durchleben harte Zeiten. Nicht nur die niedrigen oder auch nicht vorhandenen Zinsen machen ihnen zu schaffen. Hinzu kommt die langsam aber sicher steigende Inflation – dies wird besonders sichtbar am wöchentlichen Einkaufskorb.

Aktien sind hier eine sinnvolle Alternative. Doch vor dem Hintergrund starker Schwankungen und möglicher Kursrückgänge, wie beispielsweise im Jahr 2018, zeigt sich wie wichtig eine sinnvolle Portfoliokonstruktion ist.

Risiken diversifizieren – aber richtig

Bei der Zusammenstellung eines Portfolios lauern viele Tücken. Auch wenn der Grundsatz einer "breiten Risikostreuung" befolgt wird, können die erzielten Effekte gering sein und langfristig nicht den gewünschten Erfolg bringen. Der Grund dafür ist, dass eine klassische Risikoreduktion durch den Einsatz von Assetklassen mit unterschiedlichem Risikoniveau erfolgt. In Niedrigzinsphasen ist das keine gute Lösung. Hinzu kommt, dass viele Anlageklassen in Abwärtsphasen den gleichen Kursverlauf zeigen.

Sinnvoller ist die Diversifikation über Anlageklassen, die eine niedrige bis keine Korrelation zeigen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Fonds, die in der Lage sind global nicht nur in unterschiedlichste Bereiche zu investieren, sondern beispielsweise gesamtwirtschaftliche Trends zu identifizieren. Das Ergebnis ist eine von der allgemeinen Marktentwicklung erzielte Rendite die einen hohen Diversifikationseffekt auf das Portfolio hat.

Fazit: Wer die mittel- bis langfristig eine attraktive und reale Rendite erzielen will, kommt um ein Aktieninvestment nicht herum. Am besten lässt sich dies über ein sinnvoll diversifiziertes Fondsportfolio abbilden. Hier können solche Fonds helfen, die in der Lage sind eine von der allgemeinen Marktentwicklung abgekoppelte Rendite zu erzielen. Langfristig führt das zu einer deutlichen Stabilisierung des Portfolios – ohne dabei signifikante Renditeverluste durch niedrige Zinsen in Kauf nehmen zu müssen.

Wichtiger rechtlicher Hinweis

Bildquelle: www.pixabay.com

Quelle: Netfonds AG / Netfonds - News + Top Thema

Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind. 
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)

Erstinformation

Die Deutsche Privatfinanz AG ist als Versicherungs- und Finanzanlagenvermittlerin mit Erlaubnis nach §§ 34 d Abs. 1, 34 f Abs. 1 Nr. 1, 2 und 3 der Gewerbeordnung tätig und arbeitet als Partner der Netfonds AG und NVS Netfonds AG mit mehreren in Wettbewerb stehenden Unternehmen zusammen. Die Deutsche Privatfinanz AG (DPF) vermittelt Versicherungen und Finanzanlagen für verschiedene Unternehmen, mit denen sie Kooperationsverträge abgeschlossen hat.

Produktanbieter

Versicherungen:   Bis zu 30 (www.nvs-netfonds.de/unternehmen/partnergesellschaften)
Kreditrestschuld*:   über Creditplus Bank AG - AXA France IARD SA und AXA France VIE SA
über DSL – Postbank Versicherung
über SKG Bank – FidesSecure oder Creditlife International.
    *Kreditrestschuldversicherungen werden von den Banken ausschließlich über die jeweils zugeordneten Versicherungsgesellschaften angeboten.
Fonds:   Bis zu je 300 Gesellschaften (www.netfonds.de/fondsgesellschaften und www.union-investment.de/handle?action=viewFundslist)
Beteiligungen inklusive Container:   Bis zu 30 über FFB Fondspartner GmbH, Albert-Schweitzer-Str. 68, 67125 Dannstadt
     

Unter der Versicherungsvermittlerregisternummer D-9N2C-I5UBV-56 und Finanzanlagenvermittlerregister-nummer D-F-139-3YE3-26 ist die DPF registriert durch die zuständige Registerstelle IHK Kassel-Marburg, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel.

Zentrales Vermittlerregister
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 600585-0 (14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, höchstens 42 Cent/Min aus Mobilfunknetzen), Registerabruf: www.vermittlerregister.info

Anschriften von Schlichtungsstellen


Information des Anlegers / Kunden über Vergütungen und Zuwendungen

Die Finanzanlagenvermittlung oder -beratung wird nicht als Honoraranlagenberatung erbracht. Die DPF darf im Zusammenhang mit der Finanzanlagenvermittlung oder –beratung Zuwendungen von ihren Partnern / Produktpartnern erhalten. Eine Versicherungsberatung wird nicht angeboten. Für die Versicherungsvermittlung erhält die Deutsche Privatfinanz AG bereits in der von Ihnen an den Versicherer zu zahlenden Versicherungsprämie enthaltene Provisionen, die diese ihrerseits von Partnern / Versicherern erhält.

Wenn Sie hier bestätigen, werden Sie auf die Zielseite des Links weitergeleitet.