News

Die Rendite-Wüste

Naturkatastrophen haben in den vergangenen Jahren hohe Schäden angerichtet. Die aktuelle Diskussion rund um den Klimawandel zeigt, wie sehr dieses Thema in den Mittelpunkt öffentlicher Wahrnehmung gerückt ist. Für Anleger ergeben sich dadurch auch Chancen.

Der Klimawandel schreitet mit gewaltigen Schritten voran. Die Folge: Naturkatastrophen in steigendem Ausmaß. Und laut Experten werden sowohl Umfang als auch Anzahl an Naturkatastrophen zunehmen. Dazu gehören beispielsweise Hurrikane in Florida, Erdbeben in Kalifornien, Überschwemmungen in Küstengebieten oder das unaufhaltsame Voranschreiten der Wüste.

Anleger leiden unter der Renditewüste

Durch die niedrigen Zinsen ist für Anleger eine schwierige Situation entstanden. Anleihen mit interessanten Renditen sind kaum vorhanden. Dabei gibt es durchaus einzelne grüne Oasen. Dazu zählen beispielsweise Katastrophenanleihen – oder auch CAT-Binds genannt.

Dabei handelt es sich um Anleihen, die, vereinfacht dargestellt, Versicherungsrisiken abbilden. Ihre Rückzahlungshöhe hängt davon ab, ob ein gewisses Schadensereignis eintritt. Und aufgrund der Zunahme von eben diesen Schadensereignissen ist zu erwarten, dass auch die Rendite künftig zunimmt.

Für Anleger hat sich dieses Engagement in den vergangenen Jahren durchaus gerechnet. So legte der repräsentative "Swiss-Re-Global-Cat-Bond-Index" seit 2002 durchschnittlich 7,2% p.a. zu (in USD). Auch wenn diese Rendite vor Kosten ist und auch die Währungsabsicherung Geld kostet, zeigt sich die eine Sache deutlich: In der aktuellen Renditewüste können Cat-Bonds eine interessante Alternative sein. Mehr noch: Aufgrund ihrer geringen Korrelation zum Markt der klassischen Anleihen können sie einen interessanten Beitrag zur Portfoliodiversifikation liefern.

Wichtiger rechtlicher Hinweis

Bildquelle: www.pixabay.com

Quelle: Netfonds AG / Netfonds - News + Top Thema

Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind. 
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)

Erstinformation

Die Deutsche Privatfinanz AG ist als Versicherungs- und Finanzanlagenvermittlerin mit Erlaubnis nach §§ 34 d Abs. 1, 34 f Abs. 1 Nr. 1, 2 und 3 der Gewerbeordnung tätig und arbeitet als Partner der Netfonds AG und NVS Netfonds AG mit mehreren in Wettbewerb stehenden Unternehmen zusammen. Die Deutsche Privatfinanz AG (DPF) vermittelt Versicherungen und Finanzanlagen für verschiedene Unternehmen, mit denen sie Kooperationsverträge abgeschlossen hat.

Produktanbieter

Versicherungen:   Bis zu 30 (www.nvs-netfonds.de/unternehmen/partnergesellschaften)
Kreditrestschuld*:   über Creditplus Bank AG - AXA France IARD SA und AXA France VIE SA
über DSL – Postbank Versicherung
über SKG Bank – FidesSecure oder Creditlife International.
    *Kreditrestschuldversicherungen werden von den Banken ausschließlich über die jeweils zugeordneten Versicherungsgesellschaften angeboten.
Fonds:   Bis zu je 300 Gesellschaften (www.netfonds.de/fondsgesellschaften und www.union-investment.de/handle?action=viewFundslist)
Beteiligungen inklusive Container:   Bis zu 30 über FFB Fondspartner GmbH, Albert-Schweitzer-Str. 68, 67125 Dannstadt
     

Unter der Versicherungsvermittlerregisternummer D-9N2C-I5UBV-56 und Finanzanlagenvermittlerregister-nummer D-F-139-3YE3-26 ist die DPF registriert durch die zuständige Registerstelle IHK Kassel-Marburg, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel.

Zentrales Vermittlerregister
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 600585-0 (14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, höchstens 42 Cent/Min aus Mobilfunknetzen), Registerabruf: www.vermittlerregister.info

Anschriften von Schlichtungsstellen


Information des Anlegers / Kunden über Vergütungen und Zuwendungen

Die Finanzanlagenvermittlung oder -beratung wird nicht als Honoraranlagenberatung erbracht. Die DPF darf im Zusammenhang mit der Finanzanlagenvermittlung oder –beratung Zuwendungen von ihren Partnern / Produktpartnern erhalten. Eine Versicherungsberatung wird nicht angeboten. Für die Versicherungsvermittlung erhält die Deutsche Privatfinanz AG bereits in der von Ihnen an den Versicherer zu zahlenden Versicherungsprämie enthaltene Provisionen, die diese ihrerseits von Partnern / Versicherern erhält.

Wenn Sie hier bestätigen, werden Sie auf die Zielseite des Links weitergeleitet.